Boule Nenndorf

Beiträge 2014

up - In dieser Saison nahmen insgesamt neun TuS-BoulerInnen an verschiedenen Ranglistenturnieren teil. Als Spieler mit den häufigsten Teilnahmen und somit auch als fleißigste Punktesammler für die NPV-Vereins-Rangliste, taten sich besonders Manfred Kasper und Egon Mair hervor. Somit war es auch nicht verwunderlich, dass diese im Einzelranking die mit Abstand besten Nenndorfer waren. Die beiden belegten einen beachtlichen, gemeinsamen 151. Rang (von 591, m/w), bei insgesamt 4 Teilnahmen an relevanten Turnieren.

Weiterlesen: TuS-Teilnahmen an Ranglistenturnieren 2014

Irene Britzwein zur Boulerin des Jahres 2014 gewählt

up - Unter erneut großer Beteiligung fand die diesjährige Weihnachtsfeier in unserem Vereinslokal „Zum Lindenhof“ statt. Bei der bekanntlich reichen Auswahl an Speisen war die abgelaufene Saison nur eines von vielen Gesprächsthemen. Unser Kassenwart ließ auch dieses Jahr die obligatorische Runde an „Absackern“ springen, bevor in geheimer Wahl Irene Britzwein zur Boulerin des Jahres gekürt wurde – herzlichen Glückwunsch.
Nachdem unsere Stimmbänder ausreichend geölt waren, wurden wie schon üblich, unter der gewohnten Gitarrenbegleitung durch unseren Abteilungsleiter Michael Wiegräfe, Lieder geschmettert, bis zur späten Stunde nur noch der harte Kern übrig blieb ...

Hervorragendes Ergebnis des TuS 1 bei der Vorrunde zum Norddeutschen HallenCup

up - Mit personeller Verstärkung aus der Zweiten machten sich die Nenndorfer mit gemäßigtem Optimismus auf den Weg in die Boule-Scheune nach Erlte. Doch gleich in der ersten Partie wurde Tura Bremen 1 (Bezirksliga 2) mit 5:0 vom Platz gefegt.
Euphorisiert durch diesen Kantersieg, ging es in das nächste Match, gegen den haushohen Favoriten auf den Gruppensieg, das Team von SG Allez Allee 1. Den Regionaligisten (RL 2) bezwangen die Spieler aus dem Rosengarten nach hervorragenden Kampf unerwartet hoch mit 4:1, wobei sich die Hannoveraner als teilweise schlechte Verlierer zeigten.

Weiterlesen: Vorrunde HallenCup 2014/2015 am 15.11.14 in Erlte

E-Mail Nachricht vom 11.09.14 mit dem Hinweis: … Platzsperrung vom 16.-19.09.2014 …

up - … mit dieser E-Mail von unserem Abteilungsleiter, wurden wir Bouler auf die nächste große Umbaumaßnahme hingewiesen, nämlich auf die Modernisierung unserer, schon etwas in die Tage gekommene Flutlichtanlage, sowie auf die Erweiterung des bisher unbeliebten „Platz 5“. Mit unermüdlichen Einsatz im Vorfelde, führte Michael Wiegräfe über Monate hinweg, viele Vorgespräche mit dem TuS-Vorstand und anderen beteiligten Personen. Am 16.09.14 konnte es endlich losgehen.

Weiterlesen: Umbau des Boulodrômes im Herbst 2014

up - Dank des tatkräftigen Anpackens von Hans Hermann König, sowie von Irene und Bernd Britzwein, die am Freitagnachmittag, die durch aktuelle Umbaumaßnahmen teilweise lädierten Spielplätze herrichteten, standen am Samstag vier bespielbare Plätze im Boulodrôme zur Verfügung.

Bei herrlichstem Herbstwetter wurden aus drei Töpfen die diesjährigen „Schicksalsgemeinschaften“ ausgelost. Vier Tripletten und zwei Viererteams spielten in vier Spielrunden den Triplette-Meister aus.

Weiterlesen: Triplette - Vereinsmeisterschaften am 27.09.14

up- Sieben Tripletten (Triplette-Formée) traten an, um am letzten AWB-Spieltag den Gesamtsieger zu ermitteln. In den drei Spielrunden, konnte jedoch kein Team drei Siege verbuchen, die nötig gewesen wären, um Manfred noch vom Thron zu stoßen. Da es mehrere Teams mit jeweils zwei Siegen gab, erzielten, lediglich aufgrund der besseren Kugeldifferenz, Enzo Barone/Walter Becker/Uwe Pyrek den Tagessieg.

Manfred Kasper, wurde alleiniger Gesamtsieger mit zwölf Siegen, und dies obwohl jeder Spieler ein Streichergebnis hatte. Mit elf Siegen teilten sich folgende sechs SpielerInnen den zweiten Platz: Conny Hahnefeld, Egon Mair, Gabi Schmidt, Hans-Hermann König, Irene Britzwein und Uwe Pyrek. Selbst der achte Platz, den drei Spieler mit jeweils 10 Siegen belegten, wurde noch prämiert. Glückwunsch an alle Gewinner!

Weiterlesen: Letzter Spieltag AWB am 02.09.14 in Tostedt

up- Am letzten Liga-Spieltag bei Wacker Osterwald, gelang TuS Nenndorf 1 gegen das Team von SV Essel 2 ein knapper 3:2 Sieg. Obwohl gleich die beiden Tripletten verloren gingen, drehte Nenndorf die Partie noch und wurde durch diesen Sieg quasi zum „Zünglein an der Waage“ für den Staffelsieg in der BOL 3. Dieses Ergebnis ist umso höher zu bewerten, da Nenndorf gegen einen der Titelaspiranten die Oberhand behielt.
Durch die unerwartete Niederlage am letzten Spieltag, verpasste SV Essel 2 den sicher geglaubten Aufstieg und die SG Allez Allee 2 wurde doch noch knapp Staffelsieger, obwohl der Staffelsieg mehr oder weniger schon abgeschrieben schien.
In der Abschlusstabelle belegt TuS Nenndorf 1, somit in der 1. Saison als Aufsteiger, einen respektablen 3. Platz in der BOL 3. Weit wichtiger aber ist die Erkenntnis, dass Nenndorf durchaus das spielerische Potential hat, um in der nächsten Saison um den Staffelgewinn mit zu spielen.
Glückwunsch an Alle, die zu diesem tollen Ergebnis beitrugen.

up - Mit einer knappen 2:3 Niederlage gegen TSV Buchholz 1 und einem knappen 3:2 Sieg gegen NV Wattenfreunde Nordholz 1, beim Heimspiel am 13.04.14 in Nenndorf, startete die Zweite des TuS am 1. Spieltag in die diesjährige Saison. Mit diesen Ergebnissen durfte man sich noch Hoffnungen auf den Staffelsieg machen.
Am 2. Punktspieltag (25.05.14) in Buchholz, hagelte es zwei weitere Niederlagen. Gegen die Newcomer vom TSV Buxtehude 1, gab es eine krachende 1:4 Niederlage. Auch gegen MTV Tostedt 1, hatte man mit 2:3 das Nachsehen. Somit wurde man schon recht früh in der Saison, jäh aus allen Aufstiegsträumen gerissen, denn nach diesem Spieltag belegte man einen ernüchternden Rang am unteren Tabellenende.
Am 22.06.14 konnte man somit in Buxtehude recht entspannt aufspielen. Mit einem knappen 3:2 Sieg gegen TSV Buchholz 1, gelang im einzigen Spiel des heutigen Tages, zumindest eine teilweise Rehabilitation.
Das letzte Kräftemessen am 31.08.14 in Tostedt sollte gleich wieder mit einer 2:3 Niederlage gegen TSV Buxtehude 1 beginnen. Mit Wut im Bauch ging es dann in die letzten beiden Partien. Die Wattenfreunde aus Nordholz, wurden, wie schon im Hinspiel, knapp mit 2:3 besiegt. Gegen TSV Buchholz 1, spielten sich die Nenndorfer den ganzen Frust von der Seele und besiegten diese klar mit 4:1.
Da sich an diesem Spieltag bei den anderen Partien, zum Teil auch unerwartete Ergebnisse ergaben, wurde ständig hin- und her gerechnet. Am Ende erreichten die Nenndorfer, in dieser ausgeglichenen Gruppe, einen 3. Platz, mit lediglich einem weniger gewonnenen Spiel wie der Gruppensieger TSV Buxtehude 1. Obwohl Buxtehude das Relegationsspiel verlor, stiegen die Spieler von der Este aufgrund einer Umstrukturierung der Ligen, in die BOL auf. Herzlichen Glückwunsch an die Liganeulinge aus Buxtehude, aber auch Glückwunsch an unser Team. Im Nachhinein ärgerten sich die Spieler der Zweiten doch sehr über diese verpasste Aufstiegschance.

up- Am fünften Spieltag gab es bei schönem Boule-Wetter eine Rekordbeteiligung mit 35 Spielern. Gespielt wurde Triplette-Super-Mêlée. Bedingt durch das Spielsystem gab es einige Überraschungen und die Tabelle wurde noch mal richtig durchgemischt. Am Ende eines langen Spieltags gab es 8 Spieler, die jeweils drei Siege verbuchen konnten. Tagessiegerin wurde aufgrund des besten Kugelverhältnisses Conny Hahnefeld.
Aktueller Spitzenreiter ist Manfred Kasper mit 12 Siegen, gefolgt von Irene Britzwein mit 11 Siegen und Egon Mair sowie Uwe Pyrek mit jeweils 10 Siegen.
Beim letzten AWB-Termin am 05. September in Tostedt kann es an der Spitze noch mal richtig eng werden, zumal einige der vorne Platzierten nicht mitspielen werden.

up- Am 4. Spieltag des After-Work-Boulens stritten 28 Teilnehmer in Tostedt um den Tagessieg. Gespielt wurde Doublette formée. Aufgrund eines länger anhaltenden Regenschauers wurden lediglich 2 Spielrunden ausgespielt. Bis zum Spielabbruch gab es somit insgesamt 4 Paarungen mit jeweils 2 Siegen. Vor den verbleibenden letzten 2 Spielrunden ergibt sich nun folgende Tabellensituation. Die Plätze 1-3, mit jeweils 9 Siegen, belegen Egon Mair, Irene Britzwein und Manfred Kasper, dicht gefolgt von Uwe Pyrek und Walter Becker mit jeweils 8 Siegen.
Die unter den Siegern, zur Ausschüttung kommende Summe erhöhte sich nun auf 115€.

up- 27 Teilnehmer spielten an diesem 3. AWB-Spieltag in 3 Spielrunden den Tagessieger aus. Gespielt wurde Triplette mêlée.

Tagessieger mit 3 Siegen wurden: Irene Britzwein, Bernd Britzwein, und Hans-Herrmann König.

Nach dieser Runde belegen nun die Plätze 1-5: Irene Britzwein mit 8 Siegen, sowie Egon Mair, Manfred Kasper, Uwe Pyrek und Walter Becker mit jeweils 7 Siegen.

Aller Anfang ist schwer …

up- … so auch die Etablierung einer Mixte-Vereinsmeisterschaft. Lediglich vier Teams trafen sich im Boulodrôme, um den Titel des 1. Nenndorfer Mixte-Meisters auszuspielen. Nach 3 Spielrunden (jeder gegen jeden) ergab sich folgende Platzierung: Turniersieger und somit erste Nenndorfer-Mixte-Meister wurden Michaela Stephan / Ahmed Banchabane.

Den 2. Platz belegten: Inge Lichtblau / Jürgen Strauch, 3. Platz: Christine Behm / Manfred Kasper

Herzlichen Glückwunsch.

Wahrscheinlich wird es nie wieder so einfach werden, um aufs Treppchen zu gelangen, denn im nächsten Jahr ist mit einer voraussichtlich höheren Teilnehmerzahl zu rechnen.

up - Insgesamt 13 Paarungen ermittelten, bei besten Rahmenbedingungen, den diesjährigen Buchholzer Doublette-Meister. Wie bei den meisten Turnieren im südlichen Speckgürtel Hamburgs, stellten auch bei diesem Turnier die Nenndorfer Bouler das größte Kontingent und letztendlich den Sieger.

Nach mehreren Spielrunden konnten sich, wie so oft in diesem Jahr, Egon Mair / Manfred Kasper den Turniersieg und somit einen weiteren Titel ans „Revers“ heften. Die nächsten Plätze belegten: Irene Britzwein / Bernd Britzwein vor Inge Lichtblau / Jürgen Strauch.

Walter Becker (TSV Buchholz 08) und Uwe Pyrek verteidigen erfolgreich ihren Titel aus dem Vorjahr

up - 13 Teams bewarben sich dieses Jahr um den Titel des Nenndorfer Doublette-Meisters. Nach 2 Spielrunden kristallisierten sich so langsam die Titelaspiranten heraus. Die 3. Spielrunde, die durch ein länger anhaltendes Gewitter, mit zum Teil heftigen Regenschauern, für längere Zeit unterbrochen werden musste, konnte erst wieder fortgesetzt werden, nachdem viele fleißige Hände, mit allen zur Verfügung stehenden Geräten, die Plätze wieder einigermaßen bespielbar gemacht hatten. In einigen, teilweisen „Schlammschlachten“ brachte diese Runde dann endlich Klarheit, denn es verblieben danach nur noch 2 Teams ohne Niederlage.

Weiterlesen: Nenndorfer-Doublette-Meisterschaften am 28.06.14

up - 26 Spieler/-innen suchten in 3 Spielrunden den heutigen Tagessieger. Diese waren mit 3 Siegen: Manfred Kasper, Egon Mair und Bernd Stöver (Buxtehude).

In der Tabelle, belegen somit nach dem 2. AWB-Spieltag, folgende 6 Spieler mit jeweils 5 Siegen die ersten Plätze: Egon Mair, Irene Britzwein, Manfred Kasper, Bernd Stöver, Uwe Pyrek und Walter Becker.

Pflichtaufgabe erfüllt – jetzt folgt die Kür
up - Bereits am 2. Spieltag wurde mit einem Sieg und einer Niederlage in Fulde vorzeitig der Klassenerhalt in der BOL 3 und somit das Saison-Minimalziel erreicht. Im ersten Spiel, trafen die Nenndorfer auf das Team „SG Fulde 2“, welches knapp mit 2:3 verloren ging. Somit standen die TuS-Vertreter im 2. Nachmittagsspiel schon leicht unter Druck und durften sich auf keinen Fall eine erneute Niederlage leisten, um am letzten Spieltag nicht doch noch unter Siegzwang antreten zu müssen. In der 2. Begegnung hatten es die Spieler aus dem Rosengarten dann mit dem „B-Team Rettmer 2“ zu tun. Nach den beiden Tripletten stand es 1:1 und somit mussten die Doubletten die Entscheidung bringen. Glücklicherweise wurden gleich die ersten beiden Partien gewonnen, womit ein Sieg schon feststand. Obwohl die 3. Doublette verloren wurde, durfte nach einem knappen 3:2 Gesamtsieg erleichtert durchgeatmet werden. Der Klassenerhalt wurde im Anschluss gleich gebührend vor Ort gefeiert.

1. Spieltag der AWB-Tour begann mit Doublette-Formé in Buxtehude

up - Obwohl es bestes Boule-Wetter war, bewarben sich lediglich 11 Teams um den Titel des 1. Tostedter Doublette-Meisters. Wie so oft, stellte der TUS-Nenndorf erneut das größte Kontingent. Bedingt durch den Spielmodus mit „Barrage“ und „Quadrage“ zog sich das Turnier immens in die Länge. Wenn man zusätzlich noch in den Genuss eines Freiloses kam, hatte man zum Teil extrem viel Müßiggang und Zeit, um sich dem leckeren Catering zu widmen.

Weiterlesen: 1. Tostedter Doublette-Meisterschaften am 18.05.14

1. Spieltag der AWB-Tour begann mit Doublette-Formé in Buxtehude

up - Auf Initiative von Manfred Kasper (TuS Nenndorf), wurde zusammen mit den beteiligten Vereinen Buxtehude, Tostedt, Buchholz und Nenndorf das „AWB“ ins Leben gerufen. Hierbei soll in zwangloser Runde die gemeinsame Freude am Boulesport und die Kommunikation mit allen Pétanque-Freunden in der Umgebung gefördert werden, egal ob Ligaspieler, Hobbyspieler oder nur erstmal Interessierte. Der Spielbeginn ist immer um 17:30 am jeweiligen Spieltag. Das Startgeld wird am Ende der Serie an die Bestplatzierten ausgeschüttet, außerdem erhält der Sieger der Gesamtrunde einen Wanderpokal.

Weiterlesen: Start „After-Work-Boulen“ (AWB) am 16.05.14

up - 12 Teilnehmer bewarben sich um den diesjährigen Tireur-Titel. Geschossen wurde, jeweils mit 3 Kugeln, aus 6,7,8,9 Metern. Nach der 1. Runde stand der diesjährige Sieger, Michael Wiegräfe, schon fest. Für die weiteren Plätze musste ein „shoot-out“ stattfinden. Zweiter wurde Bernd Schmidt (Buchholz), den 3. Platz belegte Irene Britzwein. Unterm Strich, waren die Tireur-Leistungen, unter „aller Kanonen“…

Weiterlesen: Tireur-Meisterschaft am 26.04.2014

up - Die Rahmenbedingungen für die ersten Nenndorfer Meisterschaten in 2014 konnten besser nicht sein. Das Geläuf war perfekt präpariert, der Wettergott schob, wie bestellt, die Wolken zur Seite, ließ die Sonne scheinen sowie die Temperaturen steigen und Dank vieler Helfer und Helfershelfer lief die Organisation reibungslos. Durch die großzügige Unterstützung mit etlichen Leckereien (Wurst, Würstchen, Schmalz) von Stefan Bruns (Fa. Heer Wurstwarenvertrieb – Neu Wulmstorf) und einigen schmackhaften, selbstgebackenen Kuchen, war für Speisen im Überfluss gesorgt.

Weiterlesen: Tète-â-tète-Meisterschaft am 26.04.2014

Zufriedenstellender Start der 1. Mannschaft in der Bezirksoberliga (BOL 3)
up - Voller Erwartungen startete die erste Mannschaft ihre Punktspielrunde in der BOL 3. Gleich in der 1. Partie hatte man es mit dem Absteiger aus der Regionalliga, dem Team von SG Allez Allee 2, zu tun. Letztendlich musste man sich, verdient, mit 2:3 geschlagen geben.
In der nächsten Partie traf man dann auf den SV Wacker Osterwald 1. Gegen diesen Mitaufsteiger, konnte man sich relativ sicher mit 4:1 durchsetzen, sodass nach dem 1. Spieltag ein respektabler 3. Platz heraussprang. Somit sollte zumindest das Minimalziel, nämlich die Vermeidung eines Abstieg in die Niederungen der Bezirksliga (BL) vom Tisch sein. Bei besserer Ausschöpfung unserer Potentiale, könnte der Blick durchaus weiter nach oben gerichtet werden. Wahrscheinlich wird sich nach dem nächsten Spieltag am 25.05.14, schon eine Tendenz abzeichnen, wohin die Reise hingehen soll.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.